BLT wurde erneut für DIN-ISO 9001 zertifiziert


BLT durchlief sogar die neue Zertifizierung 9001:2015, die zeigt, dass die Prozesse von BLT und das Prozessmanagement für die Zukunft sehr gut aufgestellt sind.

Bergmann-Laser-Technik wurde im Juni von der Dekra mit der ISO 9001:2015 zertifiziert.

„Wir sind sehr stolz und glücklich, dass wir ohne Probleme diese neue Version der 9001 von der Dekra erhalten haben. Wir hätten uns zwar noch nach der alten Version 2008 zertifizieren lassen können, wollten aber zeigen, dass wir uns strategisch sehr gut aufgestellt sehen und auch die neuen Herausforderungen nicht scheuen und uns diesen stellen. Dies soll unseren Kunden und Lieferanten zeigen, dass sie mit BLT einen für die Zukunft gut aufgestellten Partner haben.“

„Die größten Unterschiede der neuen Version sind, dass das Management und die Geschäftsführung mehr begutachtet/durchleuchtet werden und damit auch zertifiziert werden. Das bestendende Qualitätsmanagement und klare Prozesse haben wir seit 2011 mit der DIN-ISO 9001:2008 gezeigt und weiterentwickelt. Jetzt wollte BLT mit der neuen Version 2015 zeigen, dass auch die strategische Ausrichtung der GmbH, ein klareres und strukturiertes Prozessmanagement vorhanden ist. Aber auch ein neu eingeführtes Risikomanagement und Wissensmanagement mussten wir durchleuchten und zertifizieren lassen. Dies haben wir in Zusammenarbeit mit der Dekra beweisen können und sind ohne nennenswerte Schwierigkeiten durch die Zertifizierung gekommen.“

„ Jeder Mitarbeiter von BLT kann stolz darauf sein, dass wir dieses neue Zertifikat erhalten haben. Ich danke allen Mitarbeitern, aber vor allem denen, die unmittelbar mit den Prozessen betraut worden sind.“, so ein zufriedener Christian Sinn, der Mitglied der Geschäftsführung bei BLT ist.

Bis 2020 gilt das neue Zertifikat 9001:2015. „Aber jedes Jahr haben wir eine Überprüfung und wir geben uns nicht zufrieden nur dieses Zertifikat zu haben, wir wollen die alten und neuen erarbeiteten Prozesse leben und uns darüber hinaus verbessern. Wir geben uns mit dem erreichten nicht zufrieden, wir wollen jeden Tag ein bisschen besser werden.“